So denken unsere Autoren über unsere Zusammenarbeit

Wir können natürlich nicht alle "netten Worte" unserer Autoren hier veröffentlichen, weil dies den Rahmen sprengen würde.

Aber einige ... wenige ... haben hier ihren Platz gefunden.


KLOSE, Christina

"Wer schreiben will, um Geld zu verdienen und reich zu werden, sollte es lassen!"

 

Diesen Satz hat mir vor Jahren eine 100jährige Autorin gesagt, die Bestseller geschrieben hat und inzwischen leider verstorben ist.

 

Sie hatte recht - Schreiben muß Spaß machen; das Hobby darf einen nicht mehr loslassen!

 

Inzwischen habe ich 7 Bücher und diverse Kurzgeschichten und lyrische Gedichte im NOEL-Verlag verlegt.

 

Die Zusammenarbeit mit den "Protagonisten" des Verlags macht mir große Freude!

 

Was will ein Autor mehr, wenn er ein Konzept einreicht und folgende gefühlvolle Antwort bekommt: "Der Krimi ist spannend, prima erzählt, alles gut - aber nur bis Seite 120: "Liebe Christina, hattest Du bei den nächsten Seiten keine Lust mehr? Wir alle, die das Manuskript gelesen haben, sind der Meinung! Sei uns bitte nicht böse, sondern überdenke nochmal, was Du da geschrieben hast! Das ist absolut nicht Dein Stil."

 

Und was glauben Sie? Elke Link und ihre Leute hatten ja so Recht. Ich habe es in Ruhe gelesen und war entsetzt! Und dann habe ich mich geschämt, so etwas abzugeben und ehrlich zugegeben: Da war etwas Schlimmes in meinem Leben geschehen - und deshalb hatte ich offensichtlich keine Musse mehr, mich zu konzentrieren und geduldig die Texte zu überdenken ...

 

Ein anderer Verlag hätte vielleicht gesagt: "OK, wenn sie meint..." Nicht so mein NOEL-Verlag! Er legt Wert darauf, dass alles so gut wie eben möglich in Trockene Tücher kommt.

 

Und glauben Sie mir, das ist es jetzt: Meine Lesungen beweisen mir, wie wichtig dieser liebevolle Rüffel war! Der Flaschenhals-Schorsch ist nun von Anfang bis Ende so, wie es sich für eine Autorin gehört: perfekt!

 

Ich sagte schon: 7 Bücher habe ich geschrieben - und drei sind schon in meinem Kopf. Zu welchem Verlag ich gehe, brauchen Sie jetzt nicht zu fragen. Ist doch klar - oder?

 

Kontakt zur Autorin: ina.klose45@gmx.de

 


MICHEL Barbara und Rainer (Heilpraktiker)

Mir war es ein echtes Bedürfnis, meine in über 40 Jahren als Naturheilkundler ge-sammelten Erfahrungen an Interessierte weiterzugeben, denn ich bin überzeugt, dass die heutige Standardmedizin in dieser Form bald nicht mehr bezahlbar ist, und ihre Tage daher gezählt sind.

Da ich bislang noch nie ein Buch geschrie-ben hatte, war ich in allem, was damit zu tun hat, völlig unerfahren.

 

Nach mehreren Anläufen bei verschiede-nen Verlagen schien es so, als müsste ich wohl einige tausend Euro aufwenden, um mein Vorhaben umsetzen zu können.

Geld, das ich nicht hatte. Da entdeckte ich durch puren Zufall einen kleinen Verlag ganz in meiner Nähe, der seine Hilfe gerade für solche Fälle anbot.

 

So lernte ich Frau Link und ihren NOEL-Verlag kennen und bald auch zu schätzen. Ihr verdanke ich, dass mein Buch zu gut tragbaren Konditionen realisiert werden konnte. Geduldig und hilfs-bereit ging sie den Weg mit mir, bis es schließlich fertig vor mir lag. Wenn es irgendwelche Pro-bleme gab, fand sie immer eine gute Lösung. Das ging so gut, dass ich gleich im Anschluss noch ein weiteres Buch mit ihr zusammen machte.

Ich kann diesen freundlichen Verlag nur empfehlen.

 

STIEWI, Dieter - www.Stiewi.eu

Mein erster Kontakt zum NOEL-Verlag war anlässlich eines Kurzgeschichten-Wettbewerbs für die jährlich erscheinende Fantasy-Anthologie WELTENTOR.

Mit der Empfangsbestätigung bekam ich einen Link zum Literatur-Forum.

 

Der freundliche, disziplinierte Umgangston dort hat mich schnell überzeugt – entgegen den Erfahrungen, die ich in anderen Foren sammeln durfte. Und dann gab es für meine Kurzgeschichte auch noch einen Autorenvertrag und eine Umsatzbeteiligung. So einen Service findet man selten!

Der Inhalt der Anthologien ist Dank rigoroser Selektion und steigender Attraktion über die Jahre immer besser geworden. Service und Atmosphäre des Verlagsteams und die Qualität der Bücher haben mich überzeugt. Mittlerweile habe ich 4 Bücher über den NOEL-Verlag verlegt und bin mit meinen Kurzgeschichten in vielen der WELTENTOR-Siegerbüchern vertreten.

 

 

HÖNISCH, Maria Magdalena


 

Hallo,

hier spricht die älteste Autorin

des NOEL-Verlages.

 

2007 hat der Verlag mein Buch:

„Lerge, Lerge das war eine Zeit“

herausgebracht.

Es ist ein zeitgeschichtliches Buch mit vielen persönlichen Erlebnissen und einem wunderschönen Einband von dem Illus-trator, Herrn Mark Freier, gestaltet.

Was habe ich nicht alles versucht meinen Traum zu erfüllen.

Mir ging es in erster Linie um meine Heimat Schlesien und dass unser aller Schicksal nicht vergessen wird.

Es war unheimlich schwer. Ich schickte damals Manuskript an ca. 30 Verlage, bekam sie zwar mit guten Kritiken, aber immer wieder zurück.

Es war immer dasselbe. Alle wollten für mich unbezahlbare Druckkostenzuschüsse, die Kosten lagen zwischen  12.000 DM und ein besonders bekannter Verlag verlangte 20.000 DM, dazu kam dann ja immer noch die Mehrwertsteuer, die ich nicht hatte.

 

Sie haben großes Glück, wenn Sie heute schon dem NOEL-Verlag begegnet sind oder von ihm gehört haben. Ich habe 25 Jahre dazu gebraucht.

Es ist nicht selbstverständlich, dass alles korrekt zugeht; doch das kann ich für den NOEL-Verlag mit gutem Gewissen bestätigen. Sie sind gut aufgehoben!



WIEBELT, Peter


„Der Traum vom eigenen Buch“ kann bei diesem Verlag geträumt werden, ohne sich gleich dafür in den finanziellen Ruin stürzen zu müssen, wie es bei anderen Verlagsangeboten notwendig gewesen wäre.

Für die geleistete Investition bekommt man die Art von sachkundiger und freundlicher Unterstützung, die anderorts nicht an der Tagesordnung ist und dem namenlosen Autor das Gefühl gibt, ernst genommen zu werden. Ich freue mich schon auf die „hoffentlich“ erneute Zusammenarbeit bei meinem nächsten Buch.

Ich möchte ich mich beim NOEL-Verlag für die tolle Unterstützung bedanken, die mir während des Entstehungsprozesses meines Buches zuteil wurde.

 

 



KLOSE, Ina