Marie Versini

Ihre Eltern kamen ursprünglich von Korsika. Mit 16 hat sie angefangen mit Jean-Louis Trintignant in Theater Antoine: Der Shatten von Julien Green gespielt.

Der Erfolg war so groß, dass sie ins National Theater Comèdie Francaise engagiert wurde - sie war gerade 17 Jahre alt. Als jüngstes Mitglied aller Zeiten hat sie mehr als 60 Rollen in 7 Jahren gespielt. Sie hat die Naïve gespielt von Molière, Beaumarchais, Musset, Victor Hugo, Racine, Shakespeare und so weiter.

 

Sie hat mehr als 20 Kino-Filme gedreht:

+ Paris Blues mit Paul Newman und Louis Armstrong.

+ Zwei Städte mit Dirk Bogarde.

+ Junge, Mach dein Testament mit Eddie Constantine.

+ Brennt Paris? Mit Jean-Paul Belmondo und Alain Delon.

 

In Deutschland wurde sie bekannt als Winnetous Schwester in dem Karl May Film „Winnetou I“.

Sie drehte noch weitere Karl May Filme und Filme wie

+ „Kennwort Reiher“,

+ „Ferien mit Piroschka“ und

+ „Liebesnächte in der Taiga“.

 

2003 kam Maries Biografie: „Ich war Winnetous Schwester“ heraus.

Marie Versini und ihr Mann Pierre Viallet lieben Tiere über alles. Besonders Hunde haben es ihnen angetan.

 

Im Laufe ihres Lebens hatten sie 4 gemeinsame Hunde.

 

Sie haben das Buch "Puck - eine Hündin erzählt" geschrieben, damit die Leser die Welt der Hunde und der Tiere besser verstehen.

 

Kontakt: viallet-versini@wandadoo.fr

Website: http://www.marie-versini.de

ISBN: 978-3-942802-97-0

Autor: Marie Versini

Titel: PUCK - eine Hündin erzählt

Seiten: 172

Gebundene Ausgabe

PUCK - eine Hündin erzählt

19,90 €

  • auf Lager
  • 2 - 3 Tage Lieferzeit