Sara Kosurmann

Ich heiße Sara Kosurmann, bin in Russland, Gebiet Orenburg am Süd-Ural, als jüngste von 8 Geschwistern geboren. Ich machte meinen Schulabschluss 1967.

 

Nach 8 Semestern des Studiums an der Fremdsprachenfakultät der pädagogischen Hochschule Orenburg hielt ich 1971 mein Diplom der Lehrerin für „Deutsch und deutsche Literatur“ in den Händen.

 

20 Jahre lang unterrichtete ich Deutsch als Muttersprache an verschiedenen Schulen.

1973 – die Heirat

1974 – kommt unsere erste Tochter zur Welt

1976 – wird die zweite Tochter geboren.

Beide Mädchen erkranken im Alter von 6 Jahren an einer unheilbaren Krankheit. Seitdem ist das ganze Leben der Familie auf den Kopf gestellt.

1991 folgt die Aussiedlung nach Deutschland. Das Diplom wird nicht anerkannt. Ich mache eine Umschulung zur Erzieherin und arbeite im neuen Beruf nur halbtags, wegen der Pflege meiner Töchter.

2003 - 2005 mache ich den Fernlehrgang der „Schule des Schreibens“/Hamburg.

2006 – kommt mein erstes Buch auf den Markt „Die Kolonie am Süd-Ural“ bei Lermann / Mainz

2007 – folgt: „Tränenzeit und neue Hoffnung“ Lermann/Mainz

Seit 2008 arbeite ich an einem Roman über das leidvolle Leben mit der Krankheit der Kinder. In den über 30 Jahren Pflege war von allem etwas dabei.

Ich wohne seit 1993 mit meinem Ehemann und den Töchtern in Espelkamp, nicht weit von Bielefeld entfernt in Nordrhein-Westfalen.

 

Kontakt: sako50@web.de

ISBN: 978-3-95493-004-3

Autor: Sara Kosurmann

Titel: Hol die Sonne in Dein Leiden

Seiten: 204

Gebundene Ausgabe

Hol die Sonne in Dein Leiden

17,90 €

  • auf Lager
  • 2 - 3 Tage Lieferzeit